Ambulante Nachsorge

Unsere ambulante Nachsorge ist integraler Bestandteil der Gesamt- und Rehabilitationsbehandlung im Anschluss an eine stationäre/teilstationäre Entwöhnungstherapie. Das Angebot richtet sich an alle Betroffenen, die in der Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle an der Nachsorge teilnehmen wollen

Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle

Tempelhofer Damm 129, 12099 Berlin
T: 030 233 240 260 | F: 030 233 240 269

amb@notdienstberlin.de

Ambulante Rehabilitation / Kombinationstherapie

Voraussetzung für die Behandlung ist eine stabile Abstinenzmotivation. Die ambulante Rehabilitation umfasst wöchentlich ein Einzel- sowie ein Gruppengespräch in der Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle.

Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle

Tempelhofer Damm 129, 12099 Berlin
T: 0 30 233 240 260 | F: 030 233 240 269

amb@notdienstberlin.de

Angehörigenberatung

Nicht nur Betroffene leiden unter einer Abhängigkeitserkrankung. Auch für das soziale Umfeld, Menschen, die dem Abhängigen nahestehen, hat eine Abhängigkeitserkrankung häufig tiefgreifende Folgen. Wir bieten Beratung für betroffene Angehörige an.

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 030 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle

Tempelhofer Damm 129, 12099 Berlin
T: 0 30 233 240 260 | F: 030 233 240 269

amb@notdienstberlin.de

Contraddict

Contraddict ist ein Angebot an suchterkrankte Menschen, die neben dem verschriebenen Medikament auch andere Substanzen konsumieren, etwas ändern wollen oder müssen, es allein aber nicht schaffen. Das Konsumkontrolltraining wird im Einzel- oder im Gruppensetting durchgeführt.

Mehr Infos

Wohnen und Notübernachtung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

bw@notdienstberlin.de

Substitution und
Psychosoziale Betreuung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

psb@notdienstberlin.de

Denkzeittraining 

Denkzeit ist ein modulgestütztes Interventionsprogramm für delinquente Jugendliche. Sozial-kognitive Einzeltrainings helfen dabei, ein Bewusstsein dafür zu bekommen, destruktive Impulse zu erkennen und zu verstehen. Weitere Straffälligkeiten sollen abgewendet werden.

Jugend- und Familienhilfe

Czeminskistraße 1a 10829 Berlin
Monumentenstraße 36 10829 Berlin
T: (030) 233 240 280 I F: (030) 233 240 289

escape@notdienstberlin.de

Entzug Sofort

Über unser Programm Entzug Sofort vermitteln wir unbürokratisch, ohne Überweisung und Kostenübernahme in Entgiftung. Das Angebot richtet sich an drogenabhängige Menschen, die den regulären Weg in die Entgiftung aufgrund ihres desolaten Zustandes nicht bewältigen können oder an Konsumenten* mit bestehender Anschlussplanung, beispielsweise eine bewilligte Suchttherapie oder der Erhalt des Platzes im Betreuten Wohnen. 

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 030 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Escape-Kids

Escape-Kids ist eine wöchentlich stattfindende Gruppe für bis zu 8 Kinder im Alter von 6-11 Jahren die in suchtbelasteten Familien leben. Die Kinder können dort spielen, toben und alles erfahren, was sie über Sucht wissen wollen und sollten. 1x monatlich wird dazu eine Eltern-/Angehörigensprechstunde angeboten oder es ist zusätzlich eine ambulante Hilfe nach SGB VIII installiert.

Jugend- und Familienhilfe

Czeminskistraße 1a 10829 Berlin
Monumentenstraße 36 10829 Berlin
T: (030) 233 240 280 I F: (030) 233 240 289

escape@notdienstberlin.de

FreD

Bei FreD – Frühintervention für erstauffällige Drogenkonsument*innen – handelt es sich um ein interaktives Gruppenseminar für 14-21 jährige Jugendliche, die Drogen und/ oder Alkohol konsumieren und dadurch justiziell, schulisch etc. aufgefallen sind.

LogIn

Kaiser-Friedrich-Straße 82, 10585 Berlin
T: (030) 233 240 300 I Fax: (030) 233 240 309

logIn@notdienstberlin.de

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Frühintervention

Der Drogennotdienst bietet individuelle interaktive Frühinterventionskurse für Jugendliche und junge Erwachsene, die durch ihren Konsum schulisch, justiziell oder gesundheitlich aufgefallen sind. Inhalte und Dauer werden individuell angepasst.

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Gaia

Das Elterntraining für suchterkrankte Eltern ist fester Bestandteil unserer psychosozialen Betreuung. Es werden unterschiedliche Themen rund um die Elternschaft behandelt, mit einem besonderen Fokus auf die Situation suchterkrankter Eltern.

Wohnen und Notübernachtung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

bw@notdienstberlin.de

Substitution und
Psychosoziale Betreuung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

psb@notdienstberlin.de

Gaia Teen

Gaia Teen ist ein Elterntraining speziell für suchterkrankte Eltern von Teenagern. Fragen rund um die Pubertät und die Situation in der Familie stehen hier im Fokus.

Mehr Infos

Jugend- und Familienhilfe

Czeminskistraße 1a
10829 Berlin
T: 030 233 240 280 | F: 030 233 240 289

escape@notdienstberlin.de

Grasshopper

Die „Grasshopper”- Gruppe ist ein offenes Gruppenangebot für alle, die über ihren Konsum und/oder dessen Auswirkungen mit anderen Konsumenten* sprechen möchten. Das Angebot richtet sich an Jugendliche von 14-27 Jahre.

Mehr Infos

 

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Gruppe für erwachsene Geflüchtete

Die substanzoffenen Gruppen auf Persisch und Arabisch wenden sich an alle konsumierenden Personen, die ihren Konsum verändern möchten. Die Gruppe orientiert sich an Themen, wie Selbstversorgung, Tagesgestaltung, Hilfen im Bereich der persönlichen und sozialen Beziehungen, Beschäftigung/Arbeit/Ausbildung sowie Hilfen im Bereich Sucht und Beikonsum bei Opiatsubstitution. Die Gruppe kann bei nicht erfüllten Ansprüchen für eine psychosoziale Betreuung (PSB) als Ersatz genutzt werden und ist von der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin anerkannt. Ziel der Gruppe ist es, zur Stabilisierung der aktuellen Lebenssituation beizutragen und bei der Entscheidung für eine Konsumveränderung oder ein abstinentes Leben zu unterstützen.

Guidance

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

guidance@notdienstberlin.de

Gruppe für junge Geflüchtete 14-21 Jahre

In unserer Gruppe für junge Geflüchtete sind alle Jugendlichen und junge Erwachsenen mit Fluchtgeschichte, die Alkohol, Cannabis und/oder Partydrogen konsumieren, willkommen! Gemeinsam sprechen wir über die verschiedenen Substanzen, wie sie sich auf die Gesundheit auswirken und welche gesetzlichen Rahmenbedingungen es gibt. Kulturelle Verschiedenheiten und das Ankommen in Deutschland werden in der Gruppe mit aufgegriffen. Wir treffen uns ohne Dolmetscher, d.h. ein paar Deutschkenntnisse sollten vorhanden sein. Wer Interesse hat, an der Gruppe teilzunehmen, kann sich gerne für ein kleines Vorgespräch bei uns melden.

Guidance

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

guidance@notdienstberlin.de

ImpulsPunkt!

ImpulsPunkt ist ein Trainingsprogramm für suchterkrankte Menschen. Es dient dem Erlernen eines angemesseneren Umgangs mit aggressiven bzw. autoaggressiven Impulsen.

Wohnen und Notübernachtung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

bw@notdienstberlin.de

Substitution und
Psychosoziale Betreuung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

psb@notdienstberlin.de

Jugend- und Elternsprechstunde

Die Jugend- und Elternsprechstunde wird zu schüler- und arbeitnehmerfreundlichen Zeiten durchgeführt und wendet sich an Jugendliche, Eltern, Lehrer*, aber auch Angehörige sowie Profis aus dem Hilfesystem. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

LogIn

Kaiser-Friedrich-Straße 82, 10585 Berlin
T: (030) 233 240 300 I Fax: (030) 233 240 309

logIn@notdienstberlin.de

Jugend- und Familiensprechstunde überregional

Eltern von konsumierenden Minderjährigen und/oder selbst betroffene Eltern können sich im Drogennotdienst in einer spezifischen Sprechstunde von qualifizierten Mitarbeitern* beraten lassen.

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Kinderschutz

Der Notdienst Berlin e.V. hat eigene Standards zum Kinderschutz entwickelt und beteiligt sich aktiv an der Entstehung bezirklicher und stadtweiter Netzwerke zur bestmöglichen Zusammenarbeit im Sinne des Kinderschutzes. Ziel ist die verbindliche Gestaltung der Zusammenarbeit und Aufgabenwahrnehmung im Rahmen des  Kinderschutzes. Durch das Abstimmen von Vorgehensweisen, verbindlicher Festlegung von Informationswegen und –pflichten aber auch dem gegenseitigen Kennenlernen der Akteure aus Jugendamt, Trägern der Sucht- und Drogenhilfe stehen die Kooperationsverträge für eine transparente und verlässliche Zusammenarbeit zur Sicherung des Kindeswohls.

Jugend- und Familienhilfe

Czeminskistraße 1a
10829 Berlin
T: 030 233 240 280 | F: 030 233 240 289

escape@notdienstberlin.de

Beratung und Reha

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Konsumkompetenz

Wenn Drogen, dann informiert – wir beraten hinsichtlich Konsumkompetenz, Risikomanagement, Safer-Use und Harm Reduction – damit gesunde, risikoarme Entscheidungen getroffen werden können.

 

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

LogIn

Kaiser-Friedrich-Straße 82, 10585 Berlin
T: (030) 233 240 300 I Fax: (030) 233 240 309

logIn@notdienstberlin.de

Konsumreduktion

Unsere Konsumreflexionsangebote sind für Konsumenten*, die noch nicht suchterkrankt sind, aber ihren Konsum reduzieren und reflektieren möchten. Wir bieten Einzel- und Gruppengespräche an.

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

NADA

Die Ohr-Akupunktur nach dem NADA*-Protokoll wirkt entspannend, schlaffördernd, hilft Entzugssymptome und Suchtverlangen zu reduzieren und führt zu innerer Ruhe. Die Selbstheilungskräfte des Menschen werden ohne die Einnahme eines Medikaments angeregt.

Beratung und Reha

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Substitution und
Psychosoziale Betreuung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

psb@notdienstberlin.de

Offene Gruppe

Die Offene Gruppe wendet sich an suchterkrankte Menschen. Beim gemeinsamen Essen werden aktuelle Themen besprochen, gemeinsame Aktivitäten geplant sowie Kommunikation und Teamfähigkeit erprobt.

Wohnen und Notübernachtung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

bw@notdienstberlin.de

Substitution und
Psychosoziale Betreuung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

psb@notdienstberlin.de

Offene Sprechstunde

Wir bieten Betroffenen und Angehörigen voraussetzungslose, bei Wunsch auch anonyme Beratungsgespräche an. Täglich offene Sprechstunden bieten die Möglichkeit der Erstberatung auch ohne Termin,  auf Wunsch auch weitere Beratungsgespräche.

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Orientierungsgruppe

Die Orientierungsgruppe vermittelt Information über soziale, psychische und somatische Folgen des Suchtmittelmissbrauchs. Individuelle Veränderungswünsche werden gemeinsam mit der Gruppe entwickelt, um das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten wieder zu erwecken.

 

LogIn

Kaiser-Friedrich-Straße 82, 10585 Berlin
T: (030) 233 240 300 I Fax: (030) 233 240 309

logIn@notdienstberlin.de

protraddict

Protraddict wendet sich an suchterkrankte Menschen, die sich ein abstinentes Leben wünschen, egal ob vom Beigebrauch oder Substitutionsmittel. Das manualgestützte Angebot ist im Einzel- sowie Gruppensetting durchführbar.

Wohnen und Notübernachtung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

bw@notdienstberlin.de

Substitution und
Psychosoziale Betreuung

Genthiner Straße 48
10785 Berlin
T: 030 233 240 217 | F: 030 233 240 101

psb@notdienstberlin.de

Realize it!

Realize it! ist ein Kurzinterventionsprogramm für junge und auch junggebliebene Menschen, die sich in einem Zeitraum von 10 Wochen mit ihrem Substanzkonsum auseinandersetzen wollen. Ziel ist es, sich für Veränderungen zu öffnen, die entweder Konsumreduktion oder auch zur Abstinenz zur Folge haben.

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

LogIn

Kaiser-Friedrich-Straße 82, 10585 Berlin
T: (030) 233 240 300 I Fax: (030) 233 240 309

logIn@notdienstberlin.de

Safer-Use und Harmreduction

Der Drogennotdienst stellt Konsumutensilien für den nasalen, intravenösen und inhalativen Konsum nach den Empfehlungen der DRUCK-Studie und des Bundesministeriums für Gesundheit bereit. Die bedarfsorientierte Vergabe der Utensilien, z.B. Kanülen, Pfännchen, Röhrchen, erfolgt in Verbindung mit einer kurzen anonymen Beratung im Sinne der Schadensminimierung.

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de

Substanzgruppe

Unsere wöchentlich stattfindende Substanzgruppe umfasst derzeit 26 Module zu unterschiedlichen Themengebieten, die fast alle Jugendliche im Alter zwischen 13-18 Jahren betreffen, z.B. Nikotin, Cannabis, Alkohol, Medien, Partydrogen, Mobbing, Schule, Gewalt etc. Das interaktive Gruppenangebot dient auch zur Einschätzung, ob eine Gefährdung und weitere Hilfebedarfe vorliegen.

Jugend- und Familienhilfe

Czeminskistraße 1a 10829 Berlin
Monumentenstraße 36 10829 Berlin
T: (030) 233 240 280 I F: (030) 233 240 289

escape@notdienstberlin.de

Therapiegruppe

Die (Sucht-) Therapiegruppe findet mittwochs in der Zeit von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr in der Monumentenstraße statt und richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zur Stabilisierung ihrer persönlichen Lebenssituation. Sie ist eine geschlossene Gruppe. Aufnahme ist nach Vorbesprechung und hoher Eigenmotivation möglich.

Jugend- und Familienhilfe

Czeminskistraße 1a 10829 Berlin
Monumentenstraße 36 10829 Berlin
T: (030) 233 240 280 I F: (030) 233 240 289

escape@notdienstberlin.de

Therapie statt Strafe

Suchterkrankte Menschen, die eine Straftat begangen haben, um sich Suchtmittel zu beschaffen, können unter bestimmten Voraussetzungen statt einer Haftsstrafe eine Therapie wahrnehmen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Beratungseinrichtungen. Therapie statt Strafe bieten wir in unseren Einrichtungen des Betreuten Wohnens und in unserer Psychosozialen Betreuung an.

Wohnen und Notübernachtung

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 217  | F: 030 233 240 101

bw@notdienstberlin.de

Substitution und
Psychosoziale Betreuung

Genthiner Straße 48, 10787 Berlin
T: 0 30 233 240 217  | F: 030 233 240 101

psb@notdienstberlin.de

Therapie Sofort

„Therapie Sofort“ richtet sich an Menschen, die sich in einer akuten Krisensituation befinden, die aufgrund ihrer persönlichen und / oder gesundheitlichen Situation drogennotfallgefährdet sind, die obdachlos oder von Obdachlosigkeit bedroht sind und die dringend einen Therapieplatz benötigen.

mehr Infos

Drogennotdienst

Genthiner Straße 48, 10785 Berlin
T: 0 30 233 240 200/201 | F: 030 233 240 212

dnd@notdienstberlin.de